[vc_row][vc_column][vc_column_text]Mit meiner Auftrittscheckliste Deinen Vortrag vorbereiten

Wahnsinn, nach 10 Monaten Pause geht es für mich im August 2021 wieder auf der Bühne weiter. Heute geht es darum, wie ich mich darauf vorbereite, wieder mit meinem Stück “Alltagswahnsinn” auf der Bühne zu stehen. Heute möchte ich Dir mitgeben, wie Du meine Tipps nutzen kannst, eine Präsentation oder einen Vortrag vorzubereiten. Es gibt einige Parallelen zwischen der Bühne und Deiner Business-Bühne.

Meine Checkliste zur Vorbereitung

Ich spiele nun wieder live in Braunschweig und das ist wirklich eine große Nummer. Ich habe 10 Monate keines meiner Stücke gespielt! Die Premiere von “Alltagswahnsinn” war kurz vor Corona, also konnte ich das Stück kaum spielen. Und nach dieser langen Pause muss ich mich selbstverständlich vorbereiten.

Ich habe eine Checkliste erstellt, was ich bedenken muss, bevor ich wieder auf der Bühne stehe. Und auch Du kannst Dir hier Tipps für Deine Vorbereitung von Vorträgen oder Präsentationen holen. Denn das was ich dort vorbereite lässt sich auf Dein Business übertragen. Insbesondere dann, wenn Du Vorträge oder Präsentationen in Deinem Portfolio hast, die Du immer mal wieder, aber eben nicht ständig hältst!

Lies hier, was die einzelnen Punkte auf meiner Liste sind und wie Du sie für Dich “übersetzen” kannst:

Den Text durcharbeiten und anpassen

Ich überprüfe, ob der Text noch zu mir passt. Manches passt nicht mehr zu mir persönlich oder ist nicht mehr zeitgemäß. Denn die Welt dreht sich weiter! Manches kann ich spontan auf der Bühne einbauen. Trotzdem muss ich den Text vorab anschauen und anpassen.

Für Deinen Vortrag oder Deine Präsentation nimmst Du Dir am besten genügend Zeit, um den Inhalt vorzubereiten. Und Du solltest den Inhalt von Zeit zu Zeit überprüfen, ob noch alles passt.

Text lernen

Ja klar, ich habe die Texte geschrieben, doch ein 2 Stunden Programm muss ich lernen. Insbesondere wenn der letzte Auftritt nun schon so lange her ist. Ich, als auditiver Typ, spreche mir die Texte auf und höre mir sie an um sie zu lernen.

Du musst den Text Deines Vortrags nicht auswendig lernen. Bleibe flexibel aber sei Dir bewusst, was Du sagst.

Lieder überprüfen und lernen

In meinem Sommerurlaub sind mir neue Lieder eingefallen, welche ich gerne einbauen möchte. Teilweise haben sich Dinge in meinem Leben verändert und so verändern sich auch meine Lieder. Bei neu aufgenommenen Liedern passe ich sie in das gesamte Stück ein. Neue oder angepasste Lieder lerne ich dann zur Vorbereitung natürlich.

Für Deine Präsentationsvorbereitung gilt: Überprüfe deine Videos, Einspieler, usw., falls Du welche nutzt. Passe sie gegebenenfalls an und mach Dir auch bewusst, wie Du mit dem Wechsel zwischen Vortrag und Video umgehst.

Requisiten prüfen und ergänzen

Da ich alles in Personalunion bin, bin ich auch für meine eigenen Requisiten zuständig. Ich bringe alles selbst mit und baue auch alles auf. Manches muss ich kaufen, ein paar Dinge checke ich vorab, ob sie noch funktionieren.

Bei Deinen Vorträgen oder Präsentationen solltest Du auch vorher überprüfen, ob alles vorhanden ist und funktioniert! Bei Auftritten habe ich immer Goodies dabei, Du vielleicht auch. Wenn Du Deinen Vortrag vorbereitest, checke, ob Du noch etwas nachkaufen musst.

Technik überprüfen

Hat die Location die Technik, die ich brauche oder muss ich diese mitbringen? Ist die vorhandene Technik mit meiner Technik kompatibel? Das checke ich im Vorfeld und dann auch direkt vor Ort.

Selbstverständlich solltest auch Du bei der Vorbereitung einer Präsentation checken, welche Technik vor Ort ist oder welche Du selbst mitbringen musst. Ich empfehle Dir, Dein eigenes Mikrofon dabei zu haben.

Werbung unterstützen

Ja, der Veranstalter macht Werbung. Doch auch ich mache Werbung für meine eigenen Stücke. Ich nehme meine Follower auf Instagram, Facebook und LinkedIn mit auf meine Reise.

Auch für Deine Vorträge und Präsentationen kannst Du Deine eigenen Leute informieren. Wenn die Situation es hergibt können diese Personen kommen und Dich unterstützen.

Üben, üben, üben

Ich muss selbst üben und natürlich muss ich auch gemeinsam mit Markus, meinem Pianisten, üben. Besonders nach einer so langen Zeit und wenn die Inhalte sich etwas verändert haben.

Das gehört zu einer guten Präsentationsvorbereitung selbstredend immer dazu. Du trittst selbstbewusster auf, wenn Du weißt, dass Du es geübt hast.

Stimme schulen

Ich rede zwar viel, aber singen ist etwas ganz anderes. Und in den vergangenen 10 Monaten habe ich nicht viel gesungen. Es schmerzt mich, dass ich nicht auftreten und singen konnte. Denn Singen hat für mich eine so große Bedeutung. Die Bühne hat mir so sehr gefehlt! Als Vorbereitung nehme ich einige Gesangsstunden. Denn ein 2 Stunden Programm ist wie ein Marathon, für welchen ich meine Muskeln trainieren muss.

Ja, auch Du kannst einen Vortrag vorbereiten, indem Du Stimmübungen machst! Dazu habe ich auch bereits etliche Podcastfolgen mit Tipps und konkreten Übungen gemacht. Höre Dir hierzu zum Beispiel die Folgen 13, 14 und 15 an.

Lass es mich wissen, wenn Du Unterstützung dafür oder für die Vorbereitung oder Erstellung Deines Vortrags, Deiner Präsentation oder Deines Videos möchtest!

Liebe Grüße,

Sonja

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]