[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Begeisterst Du schon oder schläferst Du noch ein? (Folge 95)

Betreutes Vorlesen mit Powerpoint Präsentationen – bitte nicht!

Ich habe eine riiieeesige Bitte an Dich: Mach kein “betreutes Vorlesen”. Ich stelle immer wieder fest, dass Menschen bei ihren Vorträgen, Präsentationen oder Pitchs vollgeschriebene Folien als Powerpoint Präsentationen mitbringen. Nichts gegen PowerPoint – aber bitte nicht so!

Du möchtest Menschen begeistern und nicht zu ihrer Einschlafhilfe werden. Genau darum dreht sich meine Podcastfolge Nr. 95. Denn betreutes Vorlesen muss nicht sein, es geht so viel besser und interessanter. Wie? Das verrate ich Dir hier.

Die ganze Folge kannst Du direkt hier anhören.

 

Vermeide textlastige Powerpoint Präsentationen!

Es gibt einen klaren Unterschied zwischen Handouts, Fotoprotokoll, Workbooks und Deinen Folien in Powerpoint Präsentationen. In Handouts, etc. ist ein Fließtext gut nutzbar, da es sich um Begleitmaterial handelt. Doch ich sehe so oft Folien in Vorträgen, welche geradezu überquellen von Fließtext. Und meistens liest der Vortragende diesen dann auch noch 1:1 so vor.

Stell Dir vor, Du sitzt bei einer solchen Powerpoint Präsentation im Publikum. Wie genau hörst Du zu? Wie viel liest Du mit? Und woran erinnerst Du Dich im Nachhinein? Ich kann es Dir sagen: An wenig. Dein Gehirn schaltet ab. Du versucht zuzuhören, zu lesen und dann greifst Du im Zweifel zum Handy, da es viel zu langweilig ist.

Stopp! Wir möchten die Aufmerksamkeit unseres Publikums und nicht deren Einschlafhilfe sein. Die Menschen sollen sich an Deine Kernbotschaft erinnern! Und nicht daran, dass Du die Person mit den 1000 Folien und dem langweiligen Vortrag warst.

Bitte. Kein. Betreutes. Vorlesen!

Eine vollgeschriebene Folie in einer Powerpoint Präsentation kann auch schnell den Eindruck erwecken, dass Du Dein Thema nicht gut genug kennst und ablesen musst. Dazu kommt, dass einfach nur “Folien vorlesen” sicherlich auch langweilig für Dich selbst ist. So begeisterst Du Dein Publikum nicht!

Ich möchte Dich dazu animieren, Deine Powerpoint Präsentationen anders zu gestalten. Grafik ist nicht von Haus aus meins, doch da habe ich viel von meiner Mitarbeiterin Sophia gelernt. Weniger ist mehr! Auf meinen Folien für Vorträge ist meistens nur eins: Ein Bild. Das war’s.

Für Verkaufspitchs schreibe ich durchaus Informationen auf meine Folien. Doch diese blende ich Satz für Satz ein. Diese Informationen bestehen hauptsächlich aus Schlagwörtern oder kurzen Schlagsätzen. Kombiniert mit einem passenden Bild bleibt die Message auch wirklich beim Publikum im Kopf.

Powerpoint Präsentationen: Keep it simple!

Mein Appell an Dich: Keep it simple! Weniger ist mehr. Es ist einfach so. Überdenke bitte zukünftig, WAS Du auf Deine Folien packst. Deinen Text kannst Du unsichtbar fürs Publikum in die Notizfunktion schreiben. (Wie das geht, erkläre ich in der Zukunft mal ausführlicher.)

Alles, was Du mitteilen möchtest, kannst Du in ein Handout schreiben, welches Du erst NACH Deiner Präsentation rausgibst.

Ein Workbook liegt dem Publikum schon während des Vortrags vor. Doch gerade bei Dingen wie einem Unternehmenspitch möchtest Du die volle Aufmerksamkeit der Zuhörer. Da soll keiner nebenbei in Unterlagen blättern. Weise gerne am Anfang darauf hin, dass es nach Deinem Vortrag alle Informationen als Handout geben wird.

Wenn Deine Präsentation richtig gut ist und auch Dich selbst begeistert, kommst Du ganz anders rüber. Eine gute Vorbereitung ist für diese Art der Präsentation unerlässlich. Doch Du wirst sehen, es lohnt sich. Bring mehr Entertainment ins Business. Keiner hat mehr Lust auf trockene Zahlen, Daten, Fakten oder betreutes Vorlesen!

Und auch wenn Du “langweilige” Dinge präsentieren musst, kannst Du dies auf eine begeisternde Art tun, die den Menschen im Kopf bleibt. Hör dazu gerne nochmal in meine Podcastfolgen zum Storytelling rein! Schaffe Metaphern, Bilder, Geschichten und Emotionen, durch Dinge, die Dich auch berühren!

Ich arbeite im Hintergrund an meinem Gruppenprogramm “Rock your Business stage”, in welchem Du neben vielen vielen anderen tollen Dingen genau das lernst: Wie Du in Deinen Vorträgen begeisterst, Deinen Pitch wirkungsvoll präsentierst und im Kopf bleibst. Dazu erfährst Du in Kürze mehr![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]