Die Katze ist aus dem Sack – und meine Aufregung ist groß (Podcastfolge 128)

Die Katze ist aus dem Sack – und meine Aufregung ist groß!

Kennst Du die­se Auf­re­gung, wenn Du etwas zum ers­ten Mal tust? Oder wenn etwas ganz Beson­de­res passiert? 

Ich habe die­se gewis­se Art der Auf­re­gung bei­spiels­wei­se vor den Pre­mie­ren mei­ner Büh­nen­stü­cke. Und auch wenn ich einen beson­de­ren Job habe, einen neu­en Kun­den, oder einen Vor­trag zum ers­ten Mal hal­te. Etwas auf­ge­regt bin ich eigent­lich immer, das gehört dazu. Doch DIE­SE spe­zi­el­le Auf­re­gung ist für beson­de­re Anläs­se reserviert. 

Und gera­de jetzt hat sich etwas zuge­tra­gen, das mich genau die­se außer­ge­wöhn­li­che Auf­re­gung spü­ren lässt! Ich freue mich wie ein Schnit­zel, dass auf der kürz­lich statt­ge­fun­de­nen GSA Con­ven­ti­on eine wich­ti­ge und wun­der­vol­le Ankün­di­gung gemacht wurde: 

Ich wer­de “Chair” der Con­ven­ti­on 2023 in Pots­dam! Das Mot­to wird “Rock the sta­ge – der Viel­falt eine Büh­ne geben” sein. 

Hör Dir die gan­ze Pod­cast­fol­ge dazu direkt hier an! 

 

Große Aufregung: Ich bin Chair der GSA-Convention 2023

Der “Chair” ist das Gesicht der jewei­li­gen Con­ven­ti­on. Die­se Per­son stellt das Pro­gramm zusam­men, holt die künst­le­ri­schen Acts dazu, ent­schei­det, wel­che Work­shops statt­fin­den und wel­che Spea­ker auf die Büh­ne gehen. Ich weiß bereits seit Novem­ber, dass ich Con­ven­ti­on-Chair wer­de, muss­te das Geheim­nis aber bis zur Ver­kün­dung auf der Con­ven­ti­on 2022 für mich behalten! 

Ich bin total hap­py und gespannt, schwan­ke aber zwi­schen Eupho­rie und zuge­ge­be­ner­ma­ßen ein wenig Angst hin und her. Immer­hin ist es eine wirk­lich gro­ße Sache. Alle mei­ne Fähig­kei­ten kom­men in die­ser Posi­ti­on des “Chairs” zusam­men. Zum einen bin ich in der Welt des Spea­kings, in der Welt der Büh­ne und auch in der Welt des Busi­ness zu Hau­se. Füh­rer habe ich eini­ge Zeit in einer Event­agen­tur inter­na­tio­nal gear­bei­tet, wes­halb ich auch auf dem Gebiet der Orga­ni­sa­ti­on schon viel Erfah­rung mitbringe. 

Ich freue mich schon sehr auf die Insze­nie­rung, die ich aus­ar­bei­ten wer­de. Das Mot­to “Rock the sta­ge” passt super zu mir, mein Pod­cast trug frü­her auch den glei­chen Titel. Beim Unter­mot­to “Der Viel­falt eine Büh­ne geben” habe ich mich am Slo­gan der GSA-Prä­si­den­tin Bet­ti­na Stark (“Der Viel­falt eine Stim­me geben) ori­en­tiert. Ich bin ein bun­ter Vogel und beruf­lich sehr breit gefä­chert unter­wegs und wir möch­ten auch der Viel­falt in der GSA eine Büh­ne geben. Denn dort gibt es noch mehr bun­te Vögel, so wie ich! 

Ich bin schon sehr gespannt, wel­che Ideen ich umset­zen kann. Die Auf­re­gung ist immer noch da, gera­de weil ich nichts ver­ra­ten durf­te. Doch mein Gehirn rat­tert seit Novem­ber 2021 fast ununterbrochen!

 

Wie ich mit der Aufregung umgehe

 

Freu­de – ich wand­le die Auf­re­gung in eine freu­di­ge Erwar­tung um. 

Wenn ich auf­ge­regt bin, habe ich stän­dig das Gefühl, mir die Nase put­zen zu müs­sen und bekom­me sehr kal­te Hän­de. Die Stun­den vor einer wich­ti­gen Sache bin ich ehr­li­cher­wei­se zu nichts zu gebrau­chen. Doch ich erin­ne­re mich immer wie­der dar­an, dass es ein freu­di­ges Ereig­nis ist, das mir Spaß macht. 

Vor­be­rei­tung – Für die Ver­kün­dung habe ich vor­ab ein Intro zusam­men­ge­schnit­ten, wel­ches dann abge­spielt wur­de. Ich bat ver­schie­de­ne Mit­glie­der der GSA, mir per Sprach­nach­richt 3 Wor­te zu schi­cken, was “Viel­falt der Büh­ne” für sie bedeu­tet. Mein lie­ber Freund Tiet­jen Mie­ren­dorf hat einen klei­nen Text ein­ge­spro­chen und die frü­he­re Intro-Musik mei­nes Pod­casts “Rock the sta­ge” war zu hören. 

Scho­ko­la­de – mei­ne Wun­der­waf­fe! Ja, Scho­ko­la­de schleimt, doch ich trin­ke dann etwas Was­ser und dann geht es wie­der. Ich habe tat­säch­lich immer etwas Scho­ko­la­de dabei, um mich zu beruhigen. 

 

Wie geht es jetzt weiter?

Im Lau­fe des nächs­ten Jah­res neh­me ich Dich im Pod­cast und auch auf Social Media mit auf die Rei­se als Con­ven­ti­on-Chair. Ich wer­de Dir Ein­bli­cke geben und berich­ten, wie es mir damit geht. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass ich Mut brau­chen wer­de, das ein oder ande­re Mal für mei­ne Wer­te ein­ste­hen muss und bestimmt auch mal Men­schen unglück­lich über mei­ne Ent­schei­dun­gen sein wer­den, weil etwas nicht ins Pro­gramm passt. 

 

Ich freue mich dar­auf, der Viel­falt eine Büh­ne zu geben und Chair der GSA-Con­ven­ti­on im Sep­tem­ber 2023 in Pots­dam zu sein! Sicher­lich wer­de ich vie­le Erfah­run­gen sam­meln und Unter­stüt­zung bekom­men. Die gan­ze Sache ist es alle­mal wert, auch wenn es eine ehren­amt­li­che Posi­ti­on ist und ich damit kein Geld ver­die­nen wer­de. Ich bin gespannt, wie es wird! 

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok