[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Warum Du in Deinen Vorträgen die Stille aushalten solltest

Den Moment der Stille aushalten… Gar nicht so einfach!

In dieser Podcastfolge erzähle ich Dir, warum Du so mutig sein solltest, die Stille mal auszuhalten. Klick hier, um die gesamte Folge direkt anzuhören.

Kürzlich moderierte ich die Hauptrunde des Hamburger Comedy-Pokals zum zweiten Mal in der “Motte” in Altona. In meinem Line-Up traten zwei tolle Acts gegeneinander an! Ich durfte an diesem Abend das Duo Valter Rado + Tim Schaller sowie Alice Köfer anmoderieren. 

In der Vorbereitung auf die Künstler sah ich, dass das Duo Valter Rado + Tim Schaller aus der Clownerie-Ecke kommt. Die Videos, welche ich vorab von den beiden sah, erweckten bei mir jedoch nicht den Eindruck, dass sie in ihrem Programm einen Lacher nach dem anderen bringen. 

Das Los entschied dann, dass das Duo zuerst auftritt. Da auch ich das nicht vorher weiß, gestalte ich meine Moderation so flexibel, dass ich die Reihenfolge ändern kann. Meine Aufgabe ist es auch, das Publikum vor dem ersten Akt etwas aufzuwärmen! Als erstes aufzutreten hat die Schwierigkeit, dass das Publikum noch nicht ganz warm ist. Wer als zweites dran ist, hat die Herausforderung, dass der Auftritt recht spät und nach der Pause ist. Das Publikum hat übrigens auch eine Stimme bei der Entscheidung, wer ins Finale einzieht.  

Valter und Tim fingen an zu spielen und überraschten mich mit ihrem unglaublich feinen Humor. Und sie halten wirklich viel aus! 

In der ersten Nummer zieht Tim Valter, der Mini-Ski trägt, an einer Art “Sessellift” durchs Publikum (Auszüge davon kannst Du Dir hier anschauen), wobei sie aber nicht sprechen, sondern nur Geräusche machen. Im Anschluss wird auch Valters Abfahrt simuliert: Er hockt sich im Ski-Sitz auf die Bühne und Tim zieht gemalte Bäume mit einem “ffffffht” an ihm vorbei. So wie die zwei das darstellen, ist es unglaublich witzig. Gerade auch, weil sie es aushalten, dabei nichts zu sagen. 

Für mich ist das sehr mutig! Viele Comedians warten nicht ab. Auch mir geht es manchmal so. Ich setze eine Pointe, schaue kurz wie die Reaktionen des Publikums sind und gehe dann direkt weiter. Doch die Kunst besteht darin, zu warten. Dem Publikum die Chance zu geben, den Witz zu verstehen. Manchmal dauert es ein bisschen! 

Valter und Tim erlauben sich, in diese Stille zu gehen und alles nachwirken zu lassen. Dadurch wird es unglaublich witzig! 

 

Was hat das mit der Business-Bühne zu tun?

Ich gebe Dir den Tipp, auch bei Deinen Vorträgen so mutig zu sein und die Stille einfach mal auszuhalten. Und ja, es erfordert wirklich Mut, ein Statement, eine Keymessage oder eine Phrase zu platzieren und es für sich wirken zu lassen. Denn dann kommen die Reaktionen!

Setze Pausen, halte aus! 

Wir tendieren auch dazu, Dinge in Vorträgen, Meetings, Seminaren oder Coachings zu erklären. Wir setzen ein Statement und erklären es dann häufig direkt im Anschluss, ohne dem Ganzen Zeit zu lassen, dass es ankommt. Doch wenn Du es mal aushältst, die Reaktionen abzuwarten, hast Du eine riesige Chance, dass es bei den Menschen so ankommt, wie Du möchtest. 

 

Wie ging es beim Comedy-Pokal weiter? 

Was passierte nun mit diesem kühnen Duo, welches den Mut hatte, auszuhalten und ein Weihnachtsstück mitten im Sommer aufzuführen? Nun, sie haben den Abend gewonnen und sind ins Halbfinale eingezogen. Dann haben sie das Halbfinale gewonnen und sind ins Finale eingezogen. Schlussendlich gewannen sie mit diesem leisen Programm den dritten Platz. Ich freute mich riesig über ihren tollen Erfolg, mit diesem feinen Humor aufs Treppchen zu gelangen. 

Auch Alice Köfer hat einen sehr feinen Humor. Sie ist frisch in der Szene, schreibt eigene Lieder und begleitet sich selbst am Klavier. Ich sah sie beim Comedy-Pokal in der “Second Chance Show” als Zuschauerin und drückte ihr die Daumen. Die 10 Hauptrunden-Verlierer sowie die fünf Verlierer des Halbfinales haben in der Second Chance Show die Möglichkeit, entweder als Publikums- oder Jury-Gewinner ins Finale einzuziehen. 

Alice hat es wirklich geschafft und konnte im Finale dabei sein! Sie kam zwar nicht aufs Treppchen, doch ich freute mich so sehr, dass “meine” beiden Acts im Finale dabei waren. Alice gab mir dann auch ein so tolles Feedback zu meiner Moderation. So entstehen wunderbare Verbindungen zwischen Menschen! Sie ist übrigens auch demnächst als Gast im „Sisters of Comedy-Podcast“, den ich ja auch hoste. 

Ich freue mich sehr, dass wieder Veranstaltungen möglich sind. Und ich möchte Dich heute bitten, zu Veranstaltungen zu gehen, wenn Du kannst! Die Kunst und Kultur hat es zur Zeit sehr nötig, aber auch Vorträge brauchen Deine Unterstützung. Ich weiß, es ist keine einfache Zeit. Triff alle Sicherheitsvorkehrungen, lass gerne Deine Maske an, aber geh wenn möglich hin![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]