Warum Du in Deinen Vorträgen die Stille aushalten solltest (Podcastfolge 124)

Warum Du in Deinen Vorträgen die Stille aushalten solltest

Den Moment der Stil­le aus­hal­ten… Gar nicht so einfach!

In die­ser Pod­cast­fol­ge erzäh­le ich Dir, war­um Du so mutig sein soll­test, die Stil­le mal aus­zu­hal­ten. Klick hier, um die gesam­te Fol­ge direkt anzu­hö­ren.

Kürz­lich mode­rier­te ich die Haupt­run­de des Ham­bur­ger Come­dy-Pokals zum zwei­ten Mal in der “Mot­te” in Alto­na. In mei­nem Line-Up tra­ten zwei tol­le Acts gegen­ein­an­der an! Ich durf­te an die­sem Abend das Duo Val­ter Rado + Tim Schal­ler sowie Ali­ce Köfer anmoderieren. 

In der Vor­be­rei­tung auf die Künst­ler sah ich, dass das Duo Val­ter Rado + Tim Schal­ler aus der Clow­ne­rie-Ecke kommt. Die Vide­os, wel­che ich vor­ab von den bei­den sah, erweck­ten bei mir jedoch nicht den Ein­druck, dass sie in ihrem Pro­gramm einen Lacher nach dem ande­ren bringen. 

Das Los ent­schied dann, dass das Duo zuerst auf­tritt. Da auch ich das nicht vor­her weiß, gestal­te ich mei­ne Mode­ra­ti­on so fle­xi­bel, dass ich die Rei­hen­fol­ge ändern kann. Mei­ne Auf­ga­be ist es auch, das Publi­kum vor dem ers­ten Akt etwas auf­zu­wär­men! Als ers­tes auf­zu­tre­ten hat die Schwie­rig­keit, dass das Publi­kum noch nicht ganz warm ist. Wer als zwei­tes dran ist, hat die Her­aus­for­de­rung, dass der Auf­tritt recht spät und nach der Pau­se ist. Das Publi­kum hat übri­gens auch eine Stim­me bei der Ent­schei­dung, wer ins Fina­le einzieht. 

Val­ter und Tim fin­gen an zu spie­len und über­rasch­ten mich mit ihrem unglaub­lich fei­nen Humor. Und sie hal­ten wirk­lich viel aus! 

In der ers­ten Num­mer zieht Tim Val­ter, der Mini-Ski trägt, an einer Art “Ses­sel­lift” durchs Publi­kum (Aus­zü­ge davon kannst Du Dir hier anschau­en), wobei sie aber nicht spre­chen, son­dern nur Geräu­sche machen. Im Anschluss wird auch Val­ters Abfahrt simu­liert: Er hockt sich im Ski-Sitz auf die Büh­ne und Tim zieht gemal­te Bäu­me mit einem “ffffffht” an ihm vor­bei. So wie die zwei das dar­stel­len, ist es unglaub­lich wit­zig. Gera­de auch, weil sie es aus­hal­ten, dabei nichts zu sagen. 

Für mich ist das sehr mutig! Vie­le Come­di­ans war­ten nicht ab. Auch mir geht es manch­mal so. Ich set­ze eine Poin­te, schaue kurz wie die Reak­tio­nen des Publi­kums sind und gehe dann direkt wei­ter. Doch die Kunst besteht dar­in, zu war­ten. Dem Publi­kum die Chan­ce zu geben, den Witz zu ver­ste­hen. Manch­mal dau­ert es ein bisschen! 

Val­ter und Tim erlau­ben sich, in die­se Stil­le zu gehen und alles nach­wir­ken zu las­sen. Dadurch wird es unglaub­lich witzig! 

 

Was hat das mit der Business-Bühne zu tun?

Ich gebe Dir den Tipp, auch bei Dei­nen Vor­trä­gen so mutig zu sein und die Stil­le ein­fach mal aus­zu­hal­ten. Und ja, es erfor­dert wirk­lich Mut, ein State­ment, eine Key­mes­sa­ge oder eine Phra­se zu plat­zie­ren und es für sich wir­ken zu las­sen. Denn dann kom­men die Reaktionen!

Set­ze Pau­sen, hal­te aus! 

Wir ten­die­ren auch dazu, Din­ge in Vor­trä­gen, Mee­tings, Semi­na­ren oder Coa­chings zu erklä­ren. Wir set­zen ein State­ment und erklä­ren es dann häu­fig direkt im Anschluss, ohne dem Gan­zen Zeit zu las­sen, dass es ankommt. Doch wenn Du es mal aus­hältst, die Reak­tio­nen abzu­war­ten, hast Du eine rie­si­ge Chan­ce, dass es bei den Men­schen so ankommt, wie Du möchtest. 

 

Wie ging es beim Comedy-Pokal weiter? 

Was pas­sier­te nun mit die­sem küh­nen Duo, wel­ches den Mut hat­te, aus­zu­hal­ten und ein Weih­nachts­stück mit­ten im Som­mer auf­zu­füh­ren? Nun, sie haben den Abend gewon­nen und sind ins Halb­fi­na­le ein­ge­zo­gen. Dann haben sie das Halb­fi­na­le gewon­nen und sind ins Fina­le ein­ge­zo­gen. Schluss­end­lich gewan­nen sie mit die­sem lei­sen Pro­gramm den drit­ten Platz. Ich freu­te mich rie­sig über ihren tol­len Erfolg, mit die­sem fei­nen Humor aufs Trepp­chen zu gelangen. 

Auch Ali­ce Köfer hat einen sehr fei­nen Humor. Sie ist frisch in der Sze­ne, schreibt eige­ne Lie­der und beglei­tet sich selbst am Kla­vier. Ich sah sie beim Come­dy-Pokal in der “Second Chan­ce Show” als Zuschaue­rin und drück­te ihr die Dau­men. Die 10 Haupt­run­den-Ver­lie­rer sowie die fünf Ver­lie­rer des Halb­fi­na­les haben in der Second Chan­ce Show die Mög­lich­keit, ent­we­der als Publi­kums- oder Jury-Gewin­ner ins Fina­le einzuziehen. 

Ali­ce hat es wirk­lich geschafft und konn­te im Fina­le dabei sein! Sie kam zwar nicht aufs Trepp­chen, doch ich freu­te mich so sehr, dass “mei­ne” bei­den Acts im Fina­le dabei waren. Ali­ce gab mir dann auch ein so tol­les Feed­back zu mei­ner Mode­ra­ti­on. So ent­ste­hen wun­der­ba­re Ver­bin­dun­gen zwi­schen Men­schen! Sie ist übri­gens auch dem­nächst als Gast im „Sis­ters of Come­dy-Pod­cast“, den ich ja auch hoste. 

Ich freue mich sehr, dass wie­der Ver­an­stal­tun­gen mög­lich sind. Und ich möch­te Dich heu­te bit­ten, zu Ver­an­stal­tun­gen zu gehen, wenn Du kannst! Die Kunst und Kul­tur hat es zur Zeit sehr nötig, aber auch Vor­trä­ge brau­chen Dei­ne Unter­stüt­zung. Ich weiß, es ist kei­ne ein­fa­che Zeit. Triff alle Sicher­heits­vor­keh­run­gen, lass ger­ne Dei­ne Mas­ke an, aber geh wenn mög­lich hin!

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok